Lasersensoren LRF-Serie

PrĂ€zise Messungen unter extremen Umgebungsbedingungen stellen eine komplexe Herausforderung dar. Lasersensoren der LRF-Serie, die sich seit mehr als 10 Jahren in den verschiedensten Industriebereichen bewĂ€hrt haben, meistern diese Aufgabe erfolgreich. Die kontinuierliche Optimierung der elektrischen und optischen System ließ die Sensoren noch genauer, flexibler und zuverlĂ€ssiger werden.

LogoTek liefert zuverlĂ€ssige Lasersensoren fĂŒr die Abstandsmessung, besonders in industriellen Anwendungen.

VerfĂŒgbar sind Lasersensoren fĂŒr Entfernungsbereiche von einigen Metern bis zu drei Kilometern und mit Genauigkeiten zwischen 3 mm und 20 mm. Die GerĂ€te zeichnen sich durch ihren kompakten und robusten Aufbau aus. Eine einfache Bedienung sowie eine Vielzahl von Schnittstellen und GehĂ€usen gewĂ€hrleisten einen Einsatz der LRF-Serie ĂŒberall dort, wo das Messen von Entfernungen oder Geschwindigkeiten höchste Genauigkeit erfordert.

 

Anwendungsbereiche der Lasersensoren

Kranpositionserfassung

Lasersensoren werden hĂ€ufig fĂŒr die Positionserfassung von Kranen eingesetzt. Sie ermöglichen die automatische Steuerung des Krans sowie die lĂŒckenlose Verfolgung des Materials. Die Lasersensoren der LRF-Serie liefern zuverlĂ€ssige Daten fĂŒr Messweiten bis zu 3km.

Kollisionswarnsystem

Durch den direkten Anschluss der digitalen AusgĂ€nge der Lasersensoren an die Kransteuerung können Kollisionswarnsystem und Not-Stopp-Funktionen realisiert werden. Die Umestzung von Kollisionswarnsystemen kann mit oder ohne Reflektoren auf den gegenĂŒberliegenden Fahrzeugen erfolgen. Um die ZuverlĂ€ssigkeit dieser Systeme weiter zu erhöhen, besteht die Möglichkeit einer redundanten Konfiguration

Materialerkennung

Lasersensoren kommen als leistungsfÀhiger Ersatz von Lichtschranken und Lichttastern zur Verwendung. Sie messen auf rauen und heissen OberflÀchen mit geringer Reflexion und ermöglichen so eine zuverlÀssige Materialerkennung in Bereichen, in denen Lichtschranken versagen.

2D-Profilmessung von Metallteilen

Um eine gleichbleibend hohe QualitĂ€t wĂ€hrend des Herstellungsprozesses zu gewĂ€hrleisten, mĂŒssen die Dimensionen von Metallteilen wie Brammen und Coils stĂ€ndig ĂŒberwacht werden. Die Lasersensoren der LRF-Serie sind in der Lage auch Abmessungen von heissem Material mit Temperaturen von bis zu +1.200°C zuverlĂ€ssig zu vermessen. Die LogoTek Software ĂŒbernimmt die Datenverarbeitung und die Protokollierung der Positionswerte.

FĂŒllstandsmessung

FĂŒllstĂ€nde von Gastanks, FlĂŒssigkeitsspeichern oder SchĂŒttgĂŒtern (wie Getreide) lassen sich mit Hilfe von Lasersensoren messen. AbhĂ€ngig von der genauen Anwendung können explosionssichere Lasersensoren im SchutzgehĂ€use geliefert werden, die auch in stubigen Umgebungen Messungen möglich machen.

 

Leistungsmerkmale der Lasersensoren

  • Laserklasse 1 oder Laserklasse 2, augensicher
  • Hohe Messgenauigkeit (bis zu ±2 mm bei LRF250)
  • Kurze Messzeiten (bis zu 0,1 ms / 100 Hz Messwertausgabe bei LRF2000)
  • Große Recihweiten bis zu 150m (LRF200) oder 3 km (LRF2000)
  • ZuverlĂ€ssige Messung auf verschienen MaterialoberflĂ€chen
  • Robuste Aluminium-GehĂ€use
  • Schutzart bis zu IP 67 (wassergeschĂŒtzt)
  • Großer Temperaturbereich
  • Erw. Temperaturberiech von -40° bis +100°C mit SchutzgehĂ€use und WasserkĂŒhlung
  • Unempfindlich gegen Schock und Vibrationen durch robuste Bauweise

LRF200

Der Lasersensor LRF200 ermöglicht eine reflektorlose, schnelle und millimetergenaue Messung auf nahezu alle ZieloberflĂ€chen. Das GerĂ€t eignet sich im Reflektorbetrieb fĂŒr Reichweiten bis zu 150 Metern und nutzt hierfĂŒr das Verfahren der
Phasenvergleichsmessung. Die Genauigkeit liegt bei ±3mm. Eine integrierte Heizung und die Schutzart IP65 stellen einen störungsfreien Betrieb auch unter widrigsten klimatischen Bedingungen sicher. Über eine Vielzahl von analogen und digitalen Schnittstellen kann das GerĂ€t in beliebige Automatisierungssysteme integriert werden. Diverse SchutzgehĂ€use sind anwendungsspezifisch verfĂŒgbar.


Technische Daten

  • Messbereich: 0,1 bis 30 m auf diffuse OberflĂ€chen, 0,1 m bis 150 m auf Reflektor
  • Messgenauigkeit: ± 3 mm im Temperaturbereich +15°C bis +30°C
  • Schnittstellen: RS232 und RS422 mit 9,6 kBaud bis 460,8 kBaud, Profibus DP-V0 Slave (9,6 kBaud bis 12 MBaud), SSI (Gray codiert, max. 1MHz), Analogausgang 4 mA bis 20 mA
  • Laser: Klasse 2, 650 nm (rot)
  • Versorgungsspannung: 10 VDC bis 30 VDC
  • Betriebstemperatur: -10°C bis +50°C
  • Abmessungen: 212 mm  x 96 mm  x 50 mm
  • Gewicht: ca. 760g
  • Schutzart: IP 65

 

Angebot anfordern 

 

LRF250/251

FĂŒr extreme Umgebungsbedingungen wurden die GerĂ€te der Serie LRF250/251 entwickelt. Auch diese Sensoren arbeiten nach dem Prinzip der Phasenvergleichsmessung und eignen sich fĂŒr kurze bis mittlere Messentfernungen. Im Reflektorbetrieb lassen sich Reichweiten bis 150 Meter erreichen. Die Genauigkeit liegt dabei bei bis zu ±3mm. Durch die Schutzart IP65 sind diese GerĂ€te fĂŒr den Einsatz im Außenbereich geeignet. Die Lasersensoren sind mit RS232, RS422, Profibus und 4..20mA-Schnittstelle lieferbar. 

 

 

Technische Daten

  • Messbereich: 0,1 bis 30 m auf diffuse OberflĂ€chen, 0,1 m bis 150 m auf Reflektor
  • Messgenauigkeit: ± 3 mm im Temperaturbereich +15°C bis +30°C
  • Schnittstellen: RS232 und RS422 mit 9,6 kBaud bis 460,8 kBaud, Profibus DP-V0 Slave (9,6 kBaud bis 12 MBaud), SSI (Gray codiert, max. 1MHz), Analogausgang 4 mA bis 20 mA
  • Laser: Klasse 2, 650 nm (rot)
  • Versorgungsspannung: 10 VDC bis 30 VDC
  • Betriebstemperatur: -10°C bis +50°C
  • Abmessungen: 212 mm  x 96 mm  x 50 mm
  • Gewicht: ca. 1.300g
  • Schutzart: IP 65

 

Angebot anfordern 

 

LRF300

Die GerĂ€te der Serie LRF300 sind fĂŒr Messungen auf heisse OberflĂ€chen, wie beispeilsweise glĂŒhenden Stahl spezialisiert und besonders fĂŒr den Einsatz in hellen Umgebungen mit hohem Gleichlichtanteil geeignet bzw. einsetzbar. Innerhalb eines Messbereichs von bis zu 500 m messen die Sensoren mit einer Genauigkeit von 1mm un einer Messrate von bis zu 100 Hz. Als Messziele eignen sich nahezu beliebige natĂŒrliche OberflĂ€chen, auch FlĂŒssigkeiten.  Die Lasersensoren sind mit den Standardschnittstellen RS232, RS422, RS485, Profibus und 4..20mA-Schnittstelle lieferbar und damit fĂŒr eine einfache Systemintegration ausgelegt. 

 

Technische Daten

  • Messbereich: 0,1 ... 500 m
  • Messgenauigkeit: ± 1 mm
  • Schnittstellen: RS232, RS422 und RS485 mit 9,6 kBaud bis 460,8 kBaud, Profibus DP-V0 Slave (9,6 kBaud bis 12 MBaud), SSI (Gray codiert, max. 1MHz), Analogausgang 4 mA bis 20 mA
  • Laser: Klasse 2, 635 nm (rot)
  • Versorgungsspannung: 10 VDC bis 30 VDC
  • Betriebstemperatur: -10°C bis +50°C
  • Abmessungen: 120 x 76,5 x 40 mm
  • Gewicht: ca. 700g
  • Schutzart: IP 67

 

Angebot anfordern 

 

LRF2000

Der Lasersensor LRF2000 ermöglicht eine reflektorlose, schnelle und genaue Messung auf nahezu alle ZieloberflĂ€chen. Das GerĂ€t eignet sich im Reflektorbetrieb fĂŒr Reichweiten bis zu 3.000 Metern und nutzt hierfĂŒr das Verfahren der Laserpuls-Laufzeitmessung. Eine integrierte Heizung und die Schutzart IP67 stellen einen störungsfreien Betrieb auch unter widrigsten klimatischen Bedingungen sicher. Über eine Vielzahl von analogen und digitalen Schnittstellen kann das GerĂ€t in beliebige
Automatisierungssysteme integriert werden. Diverse SchutzgehĂ€use sind anwendungsspezifisch verfĂŒgbar.


Technische Daten


  • Messbereich: 0,5 m bis 3.000 m
  • Messgenauigkeit: ± 20 mm bei Messwertausgabe 100 Hz
  • Schnittstellen: RS232 und RS422 mit 9,6 kBaud bis 460,8 kBaud, Profibus DP-V0 Slave (9,6 kBaud bis 12 MBaud), SSI (Gray codiert), Analogausgang 4 mA bis 20 mA
  • Laser: Klasse 1, 905 nm (augensicher)
  • Versorgungsspannung: 10 VDC bis 30 VDC
  • Betriebstemperatur: -40°C bis +60°C
  • Abmessungen: 136 mm x 57 mm  x 104 mm
  • Gewicht: ca. 800g
  • Schutzart: IP 67

Angebot anfordern 

 

Zubehör

Staubschutz

FĂŒr den Einsatz in staubiger Umgebung bietet LogoTek robuste SchutzgehĂ€use an. Die Lasersensoren LRF250/251 können zudem mit einem Schutztubus geliefert werden, der sie noch unempfindlicher gegenĂŒber Staub und Spritzwasser macht.

KĂŒhlung

Laseranwendungen in der Schwerindustrie erfordern eine zuverlĂ€ssige KĂŒhlung der Sensoren, um den Betrieb auch bei Temperaturen bis +100 °C sicherzustellen. LogoTek bietet hierfĂŒr verschiedene Arten von SchutzgehĂ€usen mit PeltierkĂŒhlelementen, Vortex-KĂŒhlern oder WasserkĂŒhlung an. Schutz vor StrahlungswĂ€rme von heissen Materialien wie Brammen wird durch den Einbau von Hitzschilden aus Metall gewĂ€hrleistet.

Heizung

Betriebstemperaturen bis zu -40 °C garantiert der LRF250/251 mit integrierter Heizung. Die Heizeinheit benötigt eine Spannungsversorgung von 24 V / 15 W.

Filter

Ein austauschbares Glasfenster ud verschiedene Filter machen die Lasersensoren der LRF-Serie noch unempfindlicher gegenĂŒber Reflexion und heissen Materialien. Das Glas dient zum Schutz des Lasers vor SchĂ€den durch heisse Werkstoffe und kann bei BeschĂ€digung oder Zerkratzen innerhalb weniger Minuten ausgetauscht werden.

Halterungen

FĂŒr alle Lasersensoren der LRF-Serie sind verschiedene Halterungen und Justiereinrichtungen erhĂ€ltlich. Je nach Anwendungsbedarf bietet LogoTek einfache Halterungen fĂŒr zwei-dimensionale Ausrichtung oder komplexe schwere AusfĂŒhrungen mit drei-dimensionaler Ausrichtmöglichkeit an.

LuftspĂŒlung

In sehr staubigen Umgebungsbedingungen verhindert der einsatz eines Staubschutztubus mit kombinierter LuftspĂŒlung, dass die optischen Systeme mit Staub in BerĂŒhrung kommen. Das LuftspĂŒlsystem kann zusammen mit Luftfiltern geliefert werden. Ein Luftfilter mit 5 ”m Körnung wird empfohlen. In Kombination mit einem Vortex-KĂŒhler kann das LuftspĂŒlsystem sowohl zum KĂŒhlen als auch zum Reinigen des optischen Systems verwendet werden. 

Kabel und Steckverbindungen

Alle Lasersensoren können mit vorkonfigurierten Kabeln geliefert werden. Optional sind einige der GerÀte mit angschlossenen Steckverbindungen an Stelle von Kabelverschraubungen lieferbar.

 

Unser Vertrieb stellt Ihnen auf Anfrage gerne eine detaillierte Liste der Zubehörteile zur VerfĂŒgung

 

Letzte Nachrichten

Mai 2018 – Erweiterung der Sicherheitsbereiche im Einlaufbereich KWN
Anpassung der Sicherheitsbereiche gemĂ€ĂŸ aktueller...weiterlesen

 

MĂ€rz 2018 – Brammenverfolgung am Kaltrollgang in Salzgitter
LasergestĂŒtzte Verfolgung und Visualisierung von Brammen vom Auflagezeitpunkt bis zum Ofeneinstoß...weiterlesen

 

Januar 2018 - Brammenvermessung im Hochtemperaturbereich in Duisburg
Redundante Breiten- und Dickenmessung von KnĂŒppeln und Brammen nach dem Walzprozess...weiterlesen

 

August 2017 – Krandistanzanlagen Symeo Duisburg
Krandistanzanlagen Symeo Duisburg...weiterlesen

 

 

News-Archiv

 


© LogoTek GmbH - Informationstechnologie 2010