Bildverarbeitung und Optische Messtechnik

LogoTek liefert auf Bildverarbeitung und Scannertechnologie basierende Systeme für messtechnische Aufgabenstellungen und die Maschinensteuerung. Ebenfalls angeboten werden OCR-Lösungen für die Identifizierung von Stahlprodukten wie Grobblechen, Knüppeln und Brammen. LogoTek-Bildverarbeitungssysteme sind den extremen Bedingungen des Einsatzes in der Schwerindustrie angepasst. Besondere Beachtung finden dabei Vibrationssicherheit, Verschmutzungsschutz und Kühlung der verwendeten Baugruppen.  Die von LogoTek entwickelten Softwarekomponenten umfassen Programme für die Bildverarbeitung/Klarschriftidentifikation, die Visualisierung der Identifikationsergebnisse und die Ansteuerung von Peripheriegeräten (Scanner, Sensorik und Beleuchtung).

Materialidentifikation / Klarschrift- und Code-Lesesysteme

Das Lesen farbmarkierter oder gestempelter Klarschriftcodes auf Materialstücken in der Stahlindustrie hat eine hohe Zuverlässigkeit erreicht. Auch nahezu unleserliche Codes können mit geeigneten Bildverarbeitungsalgorithmen zuverlässig identifiziert werden. Voraussetzung ist ein Training der verwendeten Zeichensätze und eine geeignete Beleuchtungstechnik.

Mit Hilfe innovativer Bildverarbeitung und datenbankbasierender Plausibilitätsprüfung kann eine Identifikationsrate bis nahe an 100% erreicht werden.

 

LogoTek bietet Klarschrift- und Code-Lesesysteme auf Basis hochauflösender Kameratechnik, innovativer Beleuchtungstechnologie und Software an.

 

Applikationsbeispiel: Lesen der ID von Vorblöcken
In einem taiwanesischen Stahlwerk wurde ein System zur Identifikation von Vorblöcken vor den Öfen des Walzwerkes realisiert. Das System wird verwendet, um fehlerhaft eingeschleuste Vorblöcke zu identifizieren. Vom Identifikationssystem gelesen wird die 5-stellige Chargennummer und ein zusätzlicher 4-stelliger Code.   

Download Applikationsschrift "Identification of Blooms with Optical Character Recognition (OCR)" in Englischer Sprache

Scannerapplikationen

Laserscanner ermöglichen die zweidimensionale Aufnahme von Profilen aus größeren Entfernungen. In Verbindung mit geeigneter Optik (Schwenkspiegel), oder durch Einbeziehung einer weiteren Bewegungsachse, die z.B. mit einem Laser überwacht wird, sind auch dreidimensionale Rekonstruktionen möglich.

Scanner können auch eine sinnvolle Ergänzung eines Krankoordinatensystems sein. Durch den Scanner kann automatisch die Anzahl von Materialstücken erkannt werden, welche durch den Kran aufgenommen wurden.

 

LogoTek hat eine Reihe von Scanneranwendungen realisiert:

  • Überwachung von Flämmbänken in einem Brammenlager 
  • Bestimmung der Anzahl von transportierten Materialstücken an Kranen
  • Längenmessung
  • Dimensionsmessung von Vorblöcken

 

Applikationsbeispiel Brammenpositionsmessung:
In einem deutschen Stahlwerk bestand die Notwendigkeit die Positionen von Brammen zu vermessen. Die gewonnenen Daten werden in einem Lagerverwaltungssystem verwendet. LogoTek löste diese Aufgabenstellung durch Installation von Laserscannern auf den Kranen. Der Scanner nimmt ein Profil des Bodens unter dem Kran auf, die von LogoTek entwickelte Auswertsoftware bestimmt die Eckkoordinaten der Brammen, und diese werden anschließend an das Lagerverwaltungssystem gesendet. Die Steuerung des Scanners übernimmt ein Embedded PC mit Windows XP–Betriebssystem. Die Scanner-Software verfügt über Funktionen zur permanenten Funktionsüberwachung des Systems. Betriebszustände und Fehlerinformationen (z.B. Verschmutzung des Scanners) werden in Log-Files festgehalten.

Brammenprofilmessung

Eine Spezialanwendung von Scannern in der Stahlindustrie ist die Brammenprofilmessung an Stranggussanlagen. LogoTek verwendet hierfür leistungsfähige Laserscanner der Klasse 3B, die auf rotglühenden Stahloberflächen von bis zu 1.100°C zuverlässig messen. Die Scanner werden an gegenüberliegenden Seiten des Rollgangs in einem Abstand von ca. 500 mm von den Brammen installiert. Ein robustes, luftgekühltes Schutzgehäuse isoliert den Scanner von den extremen Umgebungsbedingungen der Stranggussanlage.

 

Das Brammenprofilmesssystem kann folgende Informationen liefern:

  • Brammendicke
  • Brammenkontur (Geometrie der Bramme)
  • Brammenlänge (benötigt Informationen über Rollgangsgeschwindigkeit)
  • Keilmaß

Die gewonnen Daten werden grafisch aufbereitet und archiviert. Über eine im Lieferumfang befindliche Visualisierungssoftware kann auf historische Daten zugegriffen werden.  

Optische Messtechnik / Luminanzmessung

Die Vermessung von LED-Displays kann mit kalibrierten Kameras durchgeführt werden. Im Rahmen eines Projektes wurde ein System realisiert, mit dem die absolute Lichtstärke und die Homogenität von LED-Displays für einen Avionik-Computer automatisch gemessen werden. Die Testergebnisse werden in einer Datenbank protokolliert und als Abnahmeprotokoll ausgedruckt. Die im Rahmen dieses Projektes entwickelte Software steuert die Displayeinheiten an und gibt dort verschiedene Testbilder in unterschiedlichen Helligkeitsstufen aus. 

Eine weitere messtechnische Applikation war die Bestimmung der Position eines Stahlknüppels zum Zwecke einer automatischen Kennzeichnung durch eine Markieranlage. In dem durch eine Kamera aufgenommenen Bild des Knüppels wurde die Position des Materials und die Position einer vorhandenen Stempelung identifiziert. Auf Grundlage dieser Daten wird sodann die am besten für eine Kennzeichnung geeignete Position ermittelt (die auf dem Knüppel vorhandene ID darf nicht überdeckt werden).

Infrarotmesstechnik / Thermographie

Thermographiesysteme auf Basis von Infrarot-Kameras dienen der 2D-Aufzeichnung von Temperaturbildern. In einem deutschen Stahlwerk realisierte LogoTek ein System zur Überwachung der Temperatur von Grobblechen. Eine Thermokamera der Firma FLIR wurde über einem Kühlbett für Grobbleche installiert, um die aktuelle Temperatur der Bleche zu überwachen. Das Kamerabild wird drahtlos auf den Kran übertragen, der die Blechtransporte durchführt.

Eine weitere Thermographieanwendung in der Stahlindustrie ist z.B. die Überwachung von Isolationsfehlern/Leckagen an Glühöfen. 

 

 

Letzte Nachrichten

Mai 2017 - Automatischer Kran in Port Kembla/Australien
Umrüstung eines Krans im Brammenlager der BlueScope Port Kembla Steelworks (Australien) in den Automatikbetrieb ...weiterlesen

 

März 2017 - Modernisierung des Krankoordinatensystems in Duisburg
Modernisierung des Krankoordinatensystems in den Hallen 14,15,16 und 12 des Fertiglagers Grobblech der thyssenkrupp Steel Europe AG ...weiterlesen

 

Februar 2017 - Ausstattung von fünf Reachstackern mit der notwendigen IT-Infrastruktur
Der Fuhrpark der thyssenkrupp Steel Europe AG soll um fünf Reachstacker erweitert werden. Die Reachstacker werden ...weiterlesen

 

Dezember 2016 - Brammenidentifikation in Salzgitter
Automatisches Brammenidentifikationssytem an einem Kran im Außenbereich des Warmwalzwerk der Salzgitter Flachstahl GmbH in Salzgitter ...weiterlesen

 

Oktober 2016 - Automatischer Kran in China
Lieferung des technischen Equipments zur Umrüstung von 2 Lagerkränen des Liu Zhou Kaltwalzwerkes Bai Neng Automation Co.Ltd. (China) in den Automatikbetrieb ...weiterlesen

 

Juni 2016 - Ablösung der Logistat-Steuerung an der Ofenhydraulik in Duisburg
lm Warmbandwerk (WBW) 1 der thyssenkrupp Steel Europe AG in Duisburg, werden die Brammen einer Stranggießanlage ...weiterlesen

 

September 2015 - Kress Carrier Tracking Gary/USA (Indiana)
GPS gestützte Verfolgung von Brammen in mehreren Aussenlagern von US Steel in Gary/ Indiana ...weiterlesen

 

Juli 2015 - Umbau der Störmeldeerfassung in Andernach
Auflegen der Störmeldungen der Leistungselektronik als Einzelmeldung (derzeit Summenmeldung) auf neue E/A Stationen ...weiterlesen

 

News-Archiv

 


© LogoTek GmbH - Informationstechnologie 2010